DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Verkehr & Technik


Aktionen, Informationen und Veranstaltungen zu den Themen Technik, Verkehr und Verkehrserziehung. Hier finden Sie unsere aktuellen Angebote und Programme.


Technische Beratung

In unserer technischen Beratung erhalten unsere Mitglieder Hilfe bei allen Fragen rund ums Kraftfahrzeug mehr


Schulweg üben
Schulweg üben

Nur durch Übung und unter Anleitung von Erwachsenen, die sich selbst vorbildhaft verhalten, lernen Kinder, wie man im Straßenverkehr sicher unterwegs sein kann. Mehr


Verkehrserziehung und Verkehrs-Sicherheitsprogramme

Aktion "Achtung Auto"

Bei dem Programm "Achtung Auto"  können Kinder der 5. und 6. Klassen aller Schularten den Zusammenhang zwischen Reaktionsweg, Bremsweg und Anhalteweg - im wahrsten Sinne des Wortes - erfahren. Auf Anfrage kommt ein ADAC-Moderator mit speziell ausgerüstetem Fahrzeug an die Schule und erarbeitet spielerisch mit den Kindern und deren Lehrern die klassische Formel "Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg".

Die Kinder erfahren und verstehen, dass auch Fahrzeuge nicht sofort anhalten können, sondern einen „Anhalteweg“ haben, der von der Geschwindigkeit, der Reaktionszeit des Fahrers und auch von der Fahrbahnbeschaffenheit bestimmt wird.

Höhepunkt für die Kinder ist das Erleben einer Vollbremsung mit dem PKW aus Insassensicht. So lernen sie, wie wichtig es ist, sich mit Gurt und eventuell mit Sitzerhöhung richtig zu sichern.

Das Programm findet auf asphaltierten und besonders gesicherten Straßen oder Plätzen im näheren Umfeld der Schule statt. Die Betreuung erfolgt durch speziell ausgebildete Moderatoren mit pädagogischem Hintergrund.

Die Aktion ist auf ca. 2 Schulstunden angelegt, den Schulen entstehen keine Kosten.

Kind und Verkehr

Das Programm

Seit vielen Jahren unterstützt das Programm "Kind und Verkehr" des Deutschen Verkehrssicherheitsrates und seiner Mitglieder, unter ihnen an vorderster Stelle der ADAC, Eltern bei ihren verkehrserzieherischen Bemühungen. Das Programm und seine Inhalte sind auf den vorschulischen Bereich ausgerichtet. Zur gezielten Vorbereitung von Kindern auf den Schulweg gibt es spezielle Angebote.

Die Themenschwerpunkte

Jeder, der mit Kindern im Straßenverkehr unterwegs ist, kennt die zahlreichen Fragen und Probleme, die sich bei der Verkehrserziehung ergeben. Die folgende Auflistung stellt einige der wichtigsten Themen des Programms dar, das meist in Kindergärten durchgeführt wird:

  • So nehmen Kinder wahr
  • So verhalten sie sich
  • So lernen sie am effektivsten
  • Bewegungsmangel als Unfallursache
  • Gefahren im Wohnumfeld
  • Ohne Grenzen geht es nicht
  • Mit Kindern zu Fuß unterwegs
  • Nutzung von Spielfahrzeugen
  • Ab wann mit dem Fahrrad fahren
  • Wichtige gesetzliche Bestimmungen
  • Die richtige Sicherung im Auto
  • Kinder alleine unterwegs

Experten helfen mit Rat und Tat

Die Veranstaltungen werden von besonders ausgebildeten Moderatoren des ADAC durchgeführt. Sie sorgen dafür, dass es keine langweiligen und theoretischen "Abhandlungen" gibt. Die zentralen Themen der Informationsveranstaltung werden gemeinsam mit den Teilnehmern festgelegt und besprochen. Erfahrungs- und Meinungsaustausch stehen dabei im Mittelpunkt. Aktuelle Medien und Hilfsmittel kommen ebenfalls zum Einsatz.

Die Veranstaltungen dauern ca. 1,5 Stunden und sind kostenfrei. 

Sicher im Auto

Sichern Sie ihr Kind im Auto immer richtig! Das Programm "Sicher im Auto" richtet sich an Familien, Großeltern, Betreuer von Kindern und Personen, die private Beförderungsdienste leisten (z. B. in Sportvereinen). In Kurzvorträgen und Gruppengesprächen sowie einem praktischen Teil am Pkw wird erläutert, wie das Rückhaltesystem im Fahrzeug richtig platziert wird, welche gesetzlichen Vorschriften für die Sicherung der Kinder im Pkw gelten, auf was beim Kauf einen Kinderrückhaltesystems geachtet werden muss und vieles mehr. Die Durchführung findet in einem Schulungsraum statt und dauert mindestens eine Stunde.

Aufgepasst mit ADACUS!

Bei „Aufgepasst mit ADACUS“ wird spielend gelernt

Mit dem ersten Schultag beginnt für die ABC-Schützen meist auch die aktive und regelmäßige Teilnahme am Straßenverkehr. Komplexe Situationen wie das Überqueren der Fahrbahn überfordern Kinder jedoch schnell. „Aufgepasst mit ADACUS“ heißt ein neues Verkehrssicherheitsprogramm, das der ADAC in Rheinland-Pfalz für Vorschulkinder und Kinder der ersten Klassen anbietet. Damit sollen Eltern und Lehrer bei der Verkehrserziehung unterstützt werden und die Unfallzahlen aktiv gesenkt werden.

Das 45-minütige Programm macht Kinder mit den Verhaltensregeln an Fußgängerampeln und Zebrastreifen vertraut. Dazu schlüpfen die kleinen Verkehrsteilnehmer in die Rolle von Auto, Motorrad, oder Fußgänger, um spielerisch das Miteinander der einzelnen Verkehrsteilnehmer zu erleben und somit die notwendigen Handlungsweisen beim Überqueren der Fahrbahn besser zu verstehen. Der kleine Vogel „ADACUS“ als Namensgeber des Programms passt dabei auf, dass die Kinder alles richtig machen.

Flyer "Aufgepasst mit ADACUS"  PDF, 858 KB

Fahrradturniere: Mit Sicherheit ans Ziel

Im dicksten Verkehrsgewühl mit nur einem Meter Fahrspur auskommen, mit einer Hand am Lenker sicher abbiegen oder vor unerwarteten Hindernissen sicher anhalten. Dies und vieles mehr können Kinder beim ADAC-Fahrradturnier trainieren und testen. Die Aufgaben sind den besonderen Anforderungen des Straßenverkehrs an Radfahrer angepasst und in Form eines mehr als 200 Meter langen Parcours mit acht Stationen aufgebaut. Zu Beginn werden die Räder der Teilnehmer geprüft, ob sie auch vorschriftsmäßig ausgerüstet sind und sicher funktionieren.

An den Fahrradturnieren haben seit 1970 mehr als fünf Millionen Kinder im Alter von 8 - 15 Jahren teilgenommen. Über Orts- und Regionalturniere qualifizieren sich die Champs für das abschließende Finale, bei dem der ADAC alljährlich die Bundessieger ermittelt.

Der ADAC stellt Schulen, Vereinen und anderen Veranstaltern das Material für die Fahrradturniere kostenlos zur Verfügung.


Ausführliche Informationen zu den Fahrradturnieren erhalten Sie hier

Information und Beratung:

ADAC Pfalz
Abteilung Verkehr und Technik
Europastr. 1
67433 Neustadt
Telefon: 06321-89 05 23
Telefax: 06321-89 05 58 
stefanie.kuehner@pfa.adac.de

ADAC Mittelrhein
Abteilung Verkehr & Technik
Viktoriastr. 15 
56068 Koblenz
Telefon: 0261-13 03 215
Telefax: 0261-13 03 249  
Verkehr.Technik@mrh.adac.de

Weitere interessante Themen für Sie

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität