DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Segway, Hoverboard, Airwheel und E-Bike

Ob Segway, Hoverboard, Airwheel oder E-Bike – neue Formen der Mobilität haben mitunter ihre juristischen Tücken. Die ADAC Verbraucherschützer erklären, wo man unter welchen Voraussetzungen fahren darf.

Haben Sie weitere Fragen?
Das Team des ADAC Verbraucherschutzes hilft Ihnen gerne weiter. Bitte rufen Sie an unter (0221) 47 27-617 oder schreiben Sie eine E-Mail an verbraucherschutz@nrh.adac.de.

Segway_375x150.jpg

Merkmale:
  • bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 20 km/h
  • eine Gesamtbreite von nicht mehr als 0,7 m
  • zweispuriges Kraftfahrzeug mit zwei parallel angeordneten Rädern mit integrierter elektronischer Balance-, Antriebs-, Lenk- und Verzögerungstechnik
  • eine Plattform als Standfläche für einen Fahrer
  • eine lenkerähnliche Haltestange, über die der Fahrer durch Schwerpunktverlagerung die Beschleunigung oder Abbremsung sowie die Lenkung beeinflusst
  • eine Anzeige für den Energievorrat
Zulassungspflicht:
Eine Zulassungspflicht besteht nicht, das Segway benötigt aber für eine Teilnahme am Straßenverkehr eine Betriebserlaubnis oder eine Einzelgenehmigung.

Führerschein:
  • mindestens eine Mofaprüfbescheinigung oder eine gültige Fahrerlaubnis erforderlich
  • Mindestalter: 15 Jahre
Versicherungspflicht:
Ein gültiges Versicherungskennzeichen ist erforderlich.

Verkehrsregeln:
  • Innerorts sind Radwege, Radfahrstreifen oder Schutzstreifen zu benutzen. Nur wenn diese nicht vorhanden sind, darf auf die Fahrbahn ausgewichen werden. Auf der Fahrbahn gilt striktes Rechtsfahrgebot.
  • Außerorts sind Radwege, Radfahrstreifen und Schutzstreifen zu benutzen. Nur wenn diese nicht vorhanden sind, darf auf Wegen und Fahrbahnen untergeordneter Bedeutung gefahren werden. Auf Fahrbahnen von Bundes-, Landes- oder Kreisstraßen darf nicht gefahren werden.
  • Die Straßenverkehrsbehörden können Ausnahmegenehmigungen für die oben genannten Punkte z.B. für Stadtführungen oder körperlich Behinderte erteilen.


– Info, Test & Rat –

Sicher unterwegs

Vierbeiner an Bord, Verhalten am Bahnübergang, Autofahren in der Schwangerschaft – mit den ADAC Tipps sind Sie immer sicher unterwegs. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität