DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Achtung Kastanien!


Herbstzeit ist Kastanienzeit. Während Kinder die Rosskastanien zum Basteln von lustigen Figuren verwenden, haben Autofahrer an der braunen Baumfrucht oftmals eher weniger Spaß. Denn Kastanien können teure Dellen auf Motorhauben und Autodächern verursachen.

Der ADAC Nordrhein rät Autofahrern, im Herbst bei der Wahl des Parkplatzes besonders wählerisch zu sein und Kastanienbäume möglichst zu meiden. Denn Besitzer von Kastanienbäumen, egal ob es sich um Privatpersonen oder Städte oder Gemeinden handelt, müssen weder Warnschilder aufstellen, noch Schadenersatz übernehmen, wenn herunterfallende Kastanien Schäden am Fahrzeug verursachen. Nach Ansicht zahlreicher Gerichte gehört es zum allgemeinen Lebensrisiko, wenn man sein Fahrzeug unter Kastanienbäumen parkt (so z.B. OLG Hamm Az.9U219/08 und AG Potsdam Az. 20 C55/09).

Eine bestehende Teilkaskoversicherung kommt dann für den Schaden auf, wenn ein nachweisbarer Sturm mit mindestens Windstärke 8 Kastanien (oder auch Äste) vom Baum weht. Auskünfte darüber, ob ein Sturm an dem jeweiligen Ort und zu der Zeit vorlag, können vielfach nur durch den Wetterdienst erteilt werden. Etwaige Kurzgutachten zur Vorlage bei der Versicherung sind kostenpflichtig und rund 150 Euro teuer. Ansonsten hilft die Vollkaskoversicherung, welche solche Schadenereignisse nach der Definition eines Unfalles abdeckt. Nachteilig wirken sich hierbei allerdings die etwaig vereinbarte Selbstbeteiligung und eine mögliche Prozentrückstufung aus.

Für weitere Rechtsfragen stehen allen ADAC Mitgliedern die Verbraucherschützer gerne zur Verfügung. Bitte rufen Sie an unter (0221) 47 27-617 oder schreiben Sie eine E-Mail an verbraucherschutz@nrh.adac.de

weitere Themen des ADAC Verbraucherschutz in NRW




– Info, Test & Rat –

Sicher unterwegs

Vierbeiner an Bord, Verhalten am Bahnübergang, Autofahren in der Schwangerschaft – mit den ADAC Tipps sind Sie immer sicher unterwegs. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität