DruckenPDF

Mitgliederversammlung 2017



Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr:
ADAC Nordrhein e.V. ist 2016 auf über 2,7 Millionen Mitglieder gewachsen

Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung, dem obersten Organ und dem jährlichen Forum für den Austausch des Regionalclubs, hat der ADAC Nordrhein e.V. auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückgeblickt. So ist die Zahl der Mitglieder weiter gestiegen: Ende 2016 verzeichnete der ADAC Nordrhein e.V. 2 729 407 Millionen Mitglieder – genau 59 490 mehr als am Jahresanfang. Ein deutliches Zeichen dafür, dass das Vertrauen in die Kernkompetenzen des Automobilclubs ungebrochen ist.

Das Leitmotiv „Wir sind da!“ hat der ADAC Nordrhein auch im vergangenen Jahr in vielen Belangen umgesetzt. So konnte im Deutzer Feld im rechtsrheinischen Köln ein neues ADAC Center eröffnet werden, das alle Leistungen und Services des Clubs in modernem Ambiente bietet. Modernisiert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht worden ist zudem das ADAC Prüfzentrum in Köln-Sülz. Außerdem konnte die Renovierung der ADAC Center in Krefeld, Remscheid und Wuppertal abgeschlossen werden. Auch als Organisator von großen und kleinen Motorsportveranstaltungen, bei der Verteilung von Sicherheitswesten an Erstklässler, bei der Bestellung von Kartenmaterial für die Urlaubsreise und deren Absicherung durch einen passenden Rundum-Schutz oder als kompetenter Ansprechpartner in den ADAC Centern und am Telefon – der ADAC Nordrhein war zuverlässig für seine Mitglieder da und hat sich auch auf verkehrspolitischer Ebene rund um das Thema Mobilität fachkompetent eingebracht.


ADAC Mitglieder 2017_0330_375x150.jpg


Turnusgemäß stand bei der diesjährigen Mitgliederversammlung die Wahl des Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Mit absoluter Mehrheit ist Peter Meyer als Vorsitzender des ADAC Nordrhein e.V. wiedergewählt worden. Der 67-Jährige kann so mit breiter Unterstützung in eine neue Amtszeit starten. Ebenfalls turnusgemäß standen die Wahlen der Vorstandsmitglieder für Verkehr und Technik sowie für Finanzen (Schatzmeister) an. Die beiden Amtsinhaber, Bernd Fronhoffs und Harry Stüber, wurden ebenso wiedergewählt. „Ich bin froh und stolz, die Geschicke des größten Regionalclubs im ADAC Verbund für weitere vier Jahre lenken zu dürfen“, sagte Peter Meyer nach seiner Wahl. „Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen und verspreche Ihnen, mich auch weiterhin für die Interessen unserer Mitglieder stark zu machen.“

Bernd Fronhoffs kündigte nach seiner Wiederwahl an, sich als Vorstandsmitglied für Verkehr und Technik auch künftig für eine zukunftsfähige Mobilität und die Fortführung von effektiven Verkehrssicherheitsprogrammen einzusetzen. „Unsere Mitglieder können sich auf uns verlassen und sich auch zukünftig vertrauensvoll mit juristischen und technischen Belangen an uns wenden. Sie erhalten eine qualitativ hochwertige Beratung und besten Service“, so Fronhoffs. Harry Stüber, Vorstandsmitglied für Finanzen (Schatzmeister), erklärte, er werde weiter dafür Sorge tragen, dass der ADAC Nordrhein auf stabilen wirtschaftlichen Beinen steht. „Unser oberstes Ziel ist es, auch in den kommenden Jahren die uns anvertrauten Mitgliedergelder wirtschaftlich und mitgliederorientiert einzusetzen.“

Ebenfalls gewählt wurden 23 Delegierte, die die Interessen des Regionalclubs auf der Hauptversammlung im Mai in Nürnberg vertreten werden, sowie Ausschussmitglieder und ein Rechnungsprüfer.


ADAC Mitglieder 2017_0012_375x150.jpg


– Mein ADAC –

ADAC Newsletter

Kostenlos und aktuell: Mobilitätsnachrichten, neueste Testergebnisse, Gewinnspiele und vieles mehr regelmäßig per E-Mail Mehr




– Info, Test & Rat –

Rund um den Autokauf

Tipps zum Kauf von Neu- oder Gebrauchtwagen, Finanzierung und Leasing, Besonderheiten zum Autokauf im Netz Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität