DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

— ­­ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt —

Technik

Technische Standards stehen beim ADAC seit seiner Gründung im Vordergrund. Der Verkehrsdichte auf den Straßen angemessen, wird auf fahrerisches Können, richtiges Verhalten in schwierigen Verkehrssituationen und Perfektion der jeweiligen Fahrzeuge Wert gelegt. Bei verschiedenen Sachverständigen sowie in allen TÜV-Stationen im Bereich des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt gibt es die Möglichkeit, Fahrzeuge auf Verkehrssicherheit und einwandfreie technische Ausstattung prüfen zu lassen.

Alle wichtigen Informationen finden Sie hier...


AutoDiagnose Digital

  • ADAC ergänzt Fahrsicherheit um neue digitale Autodiagnose

    Der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V. hat das Projekt einer voll digitalen Autodiagnose für Pkw und Kleintransporter, die "ADAC AutoDiagnose Digital", entwickelt.
    Welches Reifenprofil brauche ich? Wann ist die nächste Hauptuntersuchung? Wo erhalte ich die günstigste Reparatur? - Fragen über Fragen zu meinem Auto. Mit einer digitalen Autoakte im Internet und den gesammelten Daten von Fahrzeugprüfungen können die Technik-Experten des ADAC Antworten geben. Entscheidend für den Eigentümer des Fahrzeugs ist dabei, dass alle Untersuchungsergebnisse sofort ins Internet gestellt werden, unter meineautowelt.

    Dort erhalten Kunden damit einen virtuellen Fahrzeugschein und können ihre eigene persönliche Autoakte immer weiter vervollständigen.


  • Weitere Informationen...

    Zum Hintergrund:
    Die Untersuchung während der ADAC AutoDiagnose Digital gleicht einem Gesundheits-Check und gliedert sich in drei Schritte: Anmeldung, Untersuchung und Therapie. Es werden z. B. geprüft: Aufbau, Fahrwerk, Bremsen, Reifen, Stoßdämpfer, Fehlerspeicher, Licht, Airbag, Batterie, Kühl- und Bremsflüssigkeiten sowie Gelenkspiel. Mit dem Endoskop werden im Fahrzeuginneren eventuelle Mängel sofort sichtbar.

    Der so vorgenommene Check für Fahrzeuge liefert fahrzeugspezifische Informationen, Angaben über Fahrzeugflotten und Bauteile. Damit werden Statistiken erstellt, die aussagekräftige, anonymisierte Aussagen über den Zustand von Autos und den Zusammenhang zu ihren Fahrern zulassen.

    Untersuchungen:
    Seit Februar 2009 ist der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt mit dem ADD-Truck ständig auf Tour. Vor Einkaufszentren, bei Autohäusern, neben Werkstätten und auf besonderen Events wie Messen oder Festen können Fahrer ihren Wagen testen lassen. Bei einer Tournee für den benachbarten Automobilclub in den Niederlanden wurden 2010 über 600 Fahrzeuge geprüft.

    Beim „ADD-SicherheitsCheck“ werden in einer 30-minütigen Untersuchung zum Preis von 29,95 Euro (gilt für ADAC-Mitglieder) alle sicherheitsrelevanten Komponenten überprüft und anschließend eine Empfehlung gegeben.
    In nur 10 Minuten werden beim „ADD-KurzCheck“ Reifen, Bremsen und Stoßdämpfer überprüft oder der Fehlerspeicher (möglich bei Fahrzeugen ab Baujahr 2001) ausgelesen, die Kosten hierfür betragen für ADAC-Mitglieder 9,95 Euro.

    Weitere Informationen unter meineautowelt oder Telefon: 05102 90-1313.


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität