DruckenPDFBookmark

ADAC Parkhaustafel übergeben

- ADAC Hessen-Thüringen -

Parkhaus Theater in Wiesbaden: Aus alt mach neu

Das Parkhaus Theater in Wiesbaden erhält für seinen hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard die ADAC Parkhaustafel. Es ist eines der wenigen Gebäude älteren Baujahres, das der ADAC aufgrund etlicher zeitgemäßer Umbauten auszeichnet. Das Zertifikat signalisiert dem Autofahrer: Dieses Gebäude bietet ein hohes Maß an Sicherheit, breite Stellplätze und guten Service.


Dank der Modernisierung genügt das Parkhaus Theater, dessen Eigentümerin die Landeshauptstadt Wiesbaden ist, den hohen Ansprüchen des Clubs. Rund hundert Aspekte zu den Kriterien Benutzerfreundlichkeit, Barrierefreiheit und Sicherheit nimmt der ADAC für die Auszeichnung unter die Lupe. Die Untersuchung beginnt mit dem Parkleitsystem und endet nach der Ausfahrt. Die Bewertungskriterien für das Gütesiegel wurden in den vergangenen Jahren deutlich verschärft und an den heutigen Stand der Technik sowie der Fahrzeuge angepasst. Einschließlich des Parkhauses Theater tragen nur ein Dutzend Gebäude bundesweit die aktuelle Parkhaustafel.


Matthias Feltz, Vorsitzender des ADAC Hessen-Thüringen, stellt fest: „Das Parkhaus Theater ist ein Beispiel dafür, dass alte Gebäude so modernisiert werden können, dass sie dem Trend zu immer breiteren Autos mit großzügig bemessenen Stellplätzen gerecht werden. Dem gestiegenen Sicherheitsbedürfnis kommen umfassende Videoüberwachungs- und Notrufsystemen entgegen.“


Das Parkhaus Theater ist im Zentrum Wiesbadens gelegen und öffnete bereits 1987 seine Türen. Zwischen 2009 und 2011 wurde das in die Jahre gekommene Gebäude im laufenden Betrieb saniert. Um dem gesteigerten Platzbedarf der Fahrzeuge gerecht zu werden, reduzierte der Betreiber die Stellplatzzahl von 403 auf 305. Stadtrat Detlev Bendel erklärt: „Für den Umbau haben wir uns an den Forderungen des ADAC orientiert. Unser Ziel war und ist es, unseren Kunden optimale Parkbedingungen zu bieten.“ Den Club überzeugt das Ergebnis: Übersichtlicher Einfahrtsbereich, helle sowie übersichtliche Parkdecks und große Stellplätze. Wenn alles so bleibt, behält das Parkhaus die Tafel für mindestens fünf Jahre.


Foto: (v.l.n.r) Wolfgang Herda, ADAC Verkehrstechniker und Parkhaustester, Siegfried Wetterau, ADAC Vorstand für Verkehr, Umwelt und Technik, Stadtrat Detlev Bendel



Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität