DruckenPDFBookmark

Sicher im Auto


Für mehr Sicherheit von Kindern in Kraftfahrzeugen


Statistisch gesehen ist die Mitfahrt im Auto für Kinder unter zwölf Jahren die gefährlichste Art der Verkehrsteilnahme. Viele erleiden bei Unfällen schwere Verletzungen, weil sie unvorschriftsmäßig in Kindersitzen saßen, mit dem Erwachsenengurt gesichert oder völlig ungesichert unterwegs waren. Auch der beste Kindersitz taugt nichts, wenn er aus Zeitmangel nicht montiert im Kofferraum schlummert, sich im Zweitwagen befindet oder der Sohnemann sich stets allein losschnallt.


Welcher Sitz ist der richtige für Alter, Größe und Gewicht des Kindes, wie wird der Sitz richtig gehandhabt? Die fatalen Folgen einer fehlerhaften Sicherung sind den meisten Eltern nicht gegenwärtig oder werden im Alltag vergessen. Doch schon eine Vollbremsung im Stadtverkehr kann schwere Verletzungen zur Folge haben.


Der ADAC richtet sich mit dem Programm „Sicher im Auto“ an junge Eltern, Großeltern, Betreuerinnen und Betreuer sowie alle Erwachsenen, die oft mit Kindern in Kraftfahrzeugen unterwegs sind.


Das sind die Ziele:

  • Erhöhung der Sicherungsquote von Kindern in Kraftfahrzeugen
  • Korrekte Nutzung von Rückhaltesystemen
  • Reduzierung der Verletzungsschwere bei Unfällen


Die Veranstaltungen bestehen aus einem theoretischen und einem praktischen Teil mit Demonstrationen unter Realbedingungen.


Bei Fragen und zur Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte per E-Mail an

verkehr.programme@hth.adac.de  oder telefonisch an (069) 6607 8405


Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität