DruckenPDF

Tourenvorschläge

Hier finden Motorradfahrer speziell ausgearbeitete Routenempfehlungen und Ausflugstipps für die verschiedenen Regionen und Landschaften Mecklenburg-Vorpommern.

Rügen

Lange Strände, weltberühmte Kreideklippen, traumhafte Alleenstraßen und ergreifende Aussichtspunkte genauso wie kleine Fischerhäfen, mondäne Promenaden oder fürstliche Pracht. Apropos Alleen: Auf Rügen beginnt die Deutsche Alleenstraße, die auch diese Route immer mal wieder kreuzt. Für den Motorradfahrer hat sie aber noch mehr im Angebot - Kurvenfahrten, schattige Alleen und mehr Einkehrmöglichkeiten als man je nutzen kann – vom Eisbecher über das Erfrischungsgetränk bis zum Fischbrötchen oder Gourmet-Teller. Die Straßen sind größtenteils neu oder gut unterhalten. Allerdings findet man in den kleinen historischen Inseldörfern gelegentlich Kopfsteinpflaster, doch das geht meist nach wenigen hundert Metern schon wieder in Asphaltstraße über. Ebenfalls muss man auf der gesamten Insel mit Wildwechsel rechnen. Insbesondere der bewaldete Ostteil erfordert entsprechende Aufmerksamkeit. Natürlich kann man überall entlang der Routen einsteigen, wir empfehlen als Startpunkt oder als Zwischenstopp die UNESCO Welterbe-Stadt Stralsund mit zahlreichen touristischen Highlights. Von hier kann man den Strelasund auf der neuen Rügenbrücke überqueren. Wer aber etwas Abwechslung sucht, wählt auf der Hinfahrt den alten Rügendamm über Dänholm, um auf der Rückfahrt den Blick von der Hochbrücke über Stralsund schweifen zu lassen. Alternativ kann man im Sommerhalbjahr die Fähre von Glewitz auf Rügen nach Stahlbrode auf dem Festland nehmen.

Stralsund


Die wunderschöne Stadt gilt als das Tor zur Insel Rügen und ist ein eindrucksvolles Beispiel für eine noch ursprünglich erhaltene Hansestadt im Stil der norddeutschen Backsteingotik. Deshalb ist sie seit 2002 auch UNESCO Weltkulturerbe. Daneben hat die Stadt deutschlandweit einmalige Freizeitattraktionen zu bieten, wie das Ozeaneum oder das Deutsche Meeresmuseum.

Fischland-Darß-Zingst


Wer von sich sagen will, er würde Mecklenburg-Vorpommern kennen, der muss auf der Halbinsel Fischland-Darß gewesen sein. Fischerdörfer und ein hervorragendes touristisches Angebot kennzeichnen das „Mallorca Ostdeutschlands“ ebenso wie kilometerlange feinste Sandstrände. Diese gehören sicherlich zu den schönsten der Welt. Neben dem Strandurlaub, Fischfang und Jahrhunderte langer Seefahrertradition prägt aber auch die Kunst das Leben zwischen Bodden und Ostsee, wie man zum Beispiel in Ahrenshoop oder Prerow eindrucksvoll erleben kann. Dazu bietet die Boddenlandschaft einmalige Naturschauspiele, wie die grandiosen Kranichzüge im Herbst. Für interessierte Besucher bieten Beobachtungseinrichtungen und Infohäuser interessante Ein- und Ausblicke. Das Gold der Ostsee, den Bernstein, findet man am Strand oder in einer der Bernsteinmanufakturen. Die „Hauptstadt des Bernstein“ ist Ribnitz-Dammgarten, hier kann man das Deutsche Bernsteinmuseum ebenso besichtigen sowie die Schaumanufaktur des größten Schmuckproduzenten der neuen Bundesländer. Motorradfahrer können hier in aller Seelenruhe die Ostseeküste kennenlernen und ihren Urlaub genießen. Fahrerisch ist diese Route wohl keine große Herausforderung, man kann sich noch nicht einmal richtig verfahren. Nutzen Sie die Gelegenheit, auf dem Motorrad einfach nur einen schönen Entdecker-Urlaub zu machen.

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität