P+R – und B+R – Konzept

 


Der ADAC schlägt vor, moderne P+R- und B+R-Plätze als kombinierte Großanlagen mit umfangreichen Dienstleistungsangeboten an den Stadtrandlagen zu errichten. Die Standort-Auswahl richtet sich nach der Erreichbarkeit aus der näheren und ferneren Umgebung sowie dem vorhandenen Nahverkehrs-Angebot in Richtung Berlin. 


Ein großes Problem stellt die gegenwärtige Tarifstruktur des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg dar. Es gibt bisher keinen echten Anreiz, das Auto bereits vor der Stadtgrenze zu parken. Der ADAC schlägt deshalb vor, den Nutzern dieser P+R- bzw. B+R-Anlagen praktische Rabattmöglichkeiten einzuräumen, die den Preisunterschied zwischen den Tarifzonen kompensieren. So könnte zum Beispiel die Zufahrt zu den P+R-Anlagen elektronisch erfasst und bei Nachweis einer mehrmonatigen Nutzung eine entsprechende Tarifermäßigung gewährt werden.

 


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität