DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Neu: ADAC Pedelec-Training in Berlin
 


Umweltfreundlich, bequem, schnell und sicher durch die Stadt kommen – das Pedelec könnte es möglich machen. Die flotten Fahrräder, die mit Unterstützung eines Elektromotors bis zu 25 km/h schnell fahren, zählen verkehrsrechtlich zur Kategorie der Fahrräder. Deshalb gibt es für Pedelecs weder ein Mindestalter noch eine Versicherungs- oder Führerscheinpflicht. Jeder darf sie fahren.
  
Doch der Umgang mit dem Elektrorad bedarf einiger Übung. Der ADAC Berlin-Brandenburg bietet deshalb erstmals ein Pedelec-Training an, das das sichere Führen der Elektrofahrräder schult. Geübt werden u.a. die Balance sowie Kurven- und Bremstechniken. Ein professioneller Coach erklärt den Teilnehmern zusätzlich rechtliche und technische Details.
  
„Unfälle mit Pedelecs haben dramatisch zugenommen. Gerade in Berlin, wo viele Verkehrsteilnehmer auf engstem Raum zusammenkommen, ist dieses Training für uns ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit“, betont Volker Krane, Vorstand für Verkehr im ADAC Berlin-Brandenburg. Erst seit 2014 werden diese Unfälle in der amtlichen Statistik erfasst. 2014 waren mehr als 2.220 Pedelec-Fahrer deutschlandweit in Unfälle verwickelt, rund 620 davon mit Schwerverletzten und 39 Toten. 35 der Getöteten waren älter als 60 Jahre, 30 sogar älter als 70 (Quelle: Statistisches Bundesamt). 
  
Mit dem ansteigenden E-Bike-Trend dürften die Unfallzahlen in den nächsten Jahren noch erheblich ansteigen. Das Interesse an E-Bikes hat in allen Altersgruppen spürbar zugenommen. 2015 wurden 535.000 E-Bikes in Deutschland verkauft. Das waren 11,5% mehr als im Vorjahr. Achtzig Prozent der älteren Generation hegen den Gedanken, sich in naher Zukunft ein Pedelec oder E-Bike anzuschaffen. Das ergab die jüngste Studie zur Mobilität Älterer des ADAC Berlin-Brandenburg. 
  
Termine auf Anfrage - Das  ADAC Pedelec-Training findet auf dem Gelände des Sach­verständigen Zentrums Berlin (Saatwinkler Damm 70-71, 13627 Berlin) statt.
  
Anmeldung unter (030) 86 86 475 oder per E-Mail an: klaus-ulrich.haehle@bbr.adac.de. Kursgebühr: 20 Euro.

Flyer PDF 745 KB

Foto: © Jana Tashina Wörrle/ADAC BBR


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität